Handelsblatt

Schwerpunkt: Datendiebstahl bei der Notenbank

  • Kontaktdaten gestohlen EZB von Hackern erpresst

    Die EZB ist Opfer von Hackern geworden. Diese haben von der Webseite E-Mail-Adressen und Kontaktdaten gestohlen und die Zentralbank erpresst. Der Fall wirft grundsätzliche Fragen zur Datensicherheit bei der EZB auf. Von Jan Mallien. Mehr…

    Kontaktdaten gestohlen: EZB von Hackern erpresstimage
    Update: vor 2:43 h
  • Währungskrieg Die Euro-Weichmacher

    Frankreich und Italien sehen den starken Euro als Ärgernis. Sie fordern: Die EZB muss die Währung gezielt abwerten. Der Aufruf zeigt bereits erste Wirkung. Ein gefährliches Spiel hat begonnen. Von Jan Mallien und Jörg Hackhausen. Mehr…

    EZB-Chef Draghi Der Held für den Moment

    „Whatever it takes“: Vor zwei Jahren kündigte Mario Draghi an, den Euro zu retten. Damit veränderte der EZB-Chef die globale Finanzwelt. Seitdem geben Europas Anleihemärkte den Ton an. Wie lange hält der Frieden an? Mehr…

Einstellungen
Dauerhaft aktivieren und Datenübermittlung zustimmen oder deaktivieren:
Folgen Sie Handelsblatt:
  • Streng Vertraulich

Briefkasten für anonyme Informanten

Hier können Sie uns Hinweise und Dateien zukommen lassen. Ihre Identität bleibt geschützt.


Handelsblatt Digitalpass Zum Start 14,99 € monatlich
  • Handelsblatt Live App Der Exklusivkanal 24/7
  • Handelsblatt ePaper Das Original, digital
  • Premium Inhalte Auf der Webseite und im Archiv
  • Wirtschaft hautnah Die Stars der Wirtschaft
    erleben
  • Champagner Eine Flasche für jeden Neukunden
Jetzt freischalten!

Mehr über den DIGITALPASS erfahren

Finanzen

Technologie

Auto

Karriere

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Sport

Panorama