<
Agfa: Geplanter Verkauf der Foto-Sparte gescheitert

Der geplante Verkauf der traditionellen Foto-Sparte des belgischen Fototechnik-Konzerns Agfa Gevaert an eine britische Investoren-Gruppe ist gescheitert.

Reuters BRÜSSEL. Die Gespräche mit Schroder Ventures seien unter anderem deshalb abgebrochen worden, weil Agfa seinen Markennamen und sein Logo nicht mit verkaufen wollte, teilte das belgische Unternehmen am Montag in Brüssel mit. Ein Agfa-Sprecher sagte, der Konzern habe noch kein neues Angebot für die Foto-Sparte erhalten. Das Unternehmen kündigte zudem einen Wechsel an der Firmenspitze an. Vorstandsmitglied Ludo Verhoeven solle Nachfolger des bisherigen Chefs Klaus Seeger werden.

Die Aktien des Konzerns verloren rund 4,4 Prozent auf 17,82 Euro, während der belgische Blue-Chip-Index Bel20 nur knapp 0,2 Prozent im Minus lag.

"Es wurde offensichtlich, dass die Ansichten beider Parteien zu weit auseinander lagen, um eine Einigung zu erzielen", hieß es in der Agfa-Mitteilung weiter. Mitte März hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben mit den Gesprächen über den Verkauf seiner Foto-Aktivitäten begonnen. Der kleinste Geschäftsbereich Agfas umfasst Einzelhandelsprodukte wie Filme, Fotopapier und Entwicklungs-Chemikalien.

Den angekündigten Führungswechsel begründete Agfa mit Unstimmigkeiten zwischen dem bisherigen Chef und dem Konzern über die Firmenstrategie. "Da die Ansichten des Unternehmens und von Klaus Seeger über die künftige Konzernstrategie nicht mehr übereinstimmten, haben wir beschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden", hieß es. Die Entscheidung sei in gegenseitigem Einvernehmen getroffen worden, sagte der Agfa-Sprecher. Der Aufsichtsrat soll am 18. Juni Verhoeven zum neuen Vorstandschef wählen. Der designierte Nachfolger Seegers arbeitet seit 1973 für Agfa und gehört seit vier Jahren dem Vorstand an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%