1:0 in Liberec gewonnen
Schalke 04 zieht in Uefa-Cup ein

Schalke 04 hat dank Ailton und eines starken Torhüters Frank Rost durch die "Hintertür" den Einzug in den Uefa-Cup geschafft. Der Bundesligist siegte 1:0 (0:0) im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Slovan Liberec.

HB LIBEREC. Ausgerechnet der ansonsten schwache Ailton (87.) ließ die Schalker mit seinem vierten Treffer im UI-Cup aufatmen. Die Gelsenkirchener feierten damit im sechsten UI-Cup-Spiel den sechsten Sieg und wiederholten damit ihr Künststück aus dem Vorjahr, als sie ebenfalls über den "Strohhalm-Cup" in den Europapokal nachgerückt waren.

Vor 7880 Zuschauern durfte sich der Uefa-Pokal-Sieger von 1997 bei seinem Schlussmann bedanken. "Frank Rost ist für mich ein Weltklasse-Torhüter", lobte Trainer Jupp Heynckes seinen Keeper. Rost vereitelte in der zweiten Halbzeit zahlreiche Chancen der Tschechen, die noch vor der Pause harmlos agiert hatten. Die Schalker Deckung wirkte in den zweiten 45 Minuten unsicher wie lange nicht mehr. Am Ende stand das Glück auf der Seite der Schalker, die nun am Freitag neben dem VfB Stuttgart, VfL Bochum und Pokalfinalist Alemannia Aachen als vierte deutsche Mannschaft im Lostopf sind.

"Für uns war das ein wichtiger Schritt", blieb Rost bescheiden. "Wir haben die Tschechen erst stark gemacht. Ohne Frank Rost wären wir nicht mehr dabei", bedankte sich Nationalspieler Gerald Asamoah bei dem "Helden des Spiels". Auch Torschütze Ailton gestand: "Das war ein ganz schweres Spiel."

Seite 1:

Schalke 04 zieht in Uefa-Cup ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%