1,5 Promille Alkohol im Blut
Hubschrauber-Absturz: Pilot war betrunken

Der Pilot des am vergangenen Donnerstag in Hamburg abgestürzten Bundeswehr-Rettungshubschraubers war betrunken. Nach Angaben der Luftwaffe wurden bei einer Untersuchung am Flugmedizinischen Institut der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck 1,5 Promille Alkohol im Blut festgestellt.

dpa HAMBURG. Auch der Bordmechaniker stand unter Alkoholeinfluss - hier wurden 1,2 Promille ermittelt. Bei Absturz des Rettungshubschraubers waren alle fünf Insassen ums Leben gekommen.

Die Soldaten hätten aber nicht unmittelbar vor dem Einsatz getrunken, sagte der Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Gerhard Back, am Donnerstag in Hamburg. Die Vorschriften schrieben vor, dass Besatzungen zwölf Stunden vor einem Flug keinen Alkohol trinken dürfen. Der Obduktionsbericht werde für Freitag erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%