1 bis 2 % der Stellen werden durch Fluktuation abgebaut
Oracle streicht weltweit bis zu 866 Stellen

Der weltweit zweitgrößte Softwarehersteller Oracle will weltweit bis zu 866 Stellen streichen, um Kosten einzusparen. Damit reiht sich Oracle in die Serie anderer Hochtechnologiefirmen im Silicon Valley ein, die ebenfalls einen Stellenabbau bekannt gegeben hatten.

Reuters PALO ALTO. Der weltweit zweitgrößte Softwarehersteller Oracle will weltweit bis zu 866 Stellen streichen, um Kosten einzusparen. "Basierend auf den gegenwärtigen Geschäftsbedingungen geht das Unternehmen derzeit davon aus, die weltweite Belegschaft unter anderem durch den natürlichen Abgang von Arbeitskräften um 1 bis 2 % zu verringern...", sagte eine Oracle-Sprecherin am Dienstag in Palo Alto. Damit reiht sich Oracle in die Serie anderer Hochtechnologiefirmen im Silicon Valley ein, die ebenfalls einen Stellenabbau bekannt gegeben hatten. Der Chiphersteller Intel Corp will 5000 Arbeitsplätze abbauen. Auch Cisco Systems hat bereits Stellenstreichungen angekündigt. Mobilfunkgigant Motorola will beispielsweise 12 000 Angestellte entlassen. Oracle beschäftigt derzeit rund 43 000 Mitarbeiter.



Oracle hatte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000/2001 seinen Gewinn gesteigert und die zuletzt herabgesetzten Ergebnisprognosen der Analysten erfüllt. Der Gewinn pro Aktie sei auf zehn Cents je Aktie gestiegen, verglichen mit acht Cents im Vorjahreszeitraum, hatte das Unternehmen am vergangenen Donnerstag mitgeteilt. Der Quartalsüberschuss betrage 583 Mill. $ nach 503 Mill. $ im Vorjahr. "Die wirtschaftliche Abkühlung in den USA in den vergangenen Monaten hat unser Umsatz- und Gewinnwachstum klar beeinflusst", erklärte Oracle-Finanzchef Jeffrey Henley. Die gegenwärtige Unsicherheit über die wirtschaftliche Lage lasse nur einen begrenzten Ausblick zu. Oracle hatte Anfang März eine Gewinnwarnung ausgegeben und seine Gewinnprognose für das Quartal auf zehn Cents je Aktie gesenkt. Analysten hatten zuvor mit einem Gewinn je Anteilsschein von zwölf Cents gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%