1 Milliarde Dollar aus Emission rückzahlbarer Vorzugsaktien erwartet
Lucent plant Restrukturierungsmaßnahme

Die Lucent Technologies Inc, Murray Hill, will aus einer privater Emission von rückzahlbaren, wandelbaren Vorzugsaktien eine Mrd $ erlösen. Wie das angeschlagene Technologieunternehmen am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, sollen die Einnahmen für allgemeine Unternehmenszwecke genutzt werden.

vwd MURRAY HILL. Käufer der Aktien seien institutionelle Anleger inner- und außerhalb der USA. Um seine geplanten Restrukturierungspläne umzusetzen, benötigt Lucent Angaben zufolge 7 bis 9 Mrd $ allein in diesem Quartal.

Morgan Stanley Dean Witter & Co, New York, und Salomon New York, sollen Donnerstag Nacht einen Preis festsetzen, berichteten Kreise, die dem Unternehmen nahe stehen. Erste Diskussionen schlagen eine Dividendenzahlung zwischen 8,5 und 9 % vor mit einer Wandelprämie von 16 bis 20 %. Lucent kann die Papiere fünf Jahre lang nicht zurückkaufen. Investoren haben dagegen das Recht die Papiere in den Jahren drei, sechs, neun und 15 zurückzuverkaufen. Lucent kann die Papiere hingegen in wandelbare, nachrangige Titel umwandeln, die Bedingungen bleiben die gleichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%