10,60 Euro mehr je Aktie ausgehandelt

Mannesmann-Altaktionäre bekommen Nachschlag

Die rund 4 000 verbliebenen Altaktionäre der früheren Mannesmann AG bekommen von Vodafone eine höhere Barabfindung für ihre Anteile.
Mannesmann ist längst Geschichte. Dennoch bekommen die verbliebenen Aktionäre jetzt einen Nachschlag für ihre Aktien. Foto: dpa

Mannesmann ist längst Geschichte. Dennoch bekommen die verbliebenen Aktionäre jetzt einen Nachschlag für ihre Aktien. Foto: dpa

Reuters DÜSSELDORF. Die Minderheitsaktionäre und Vodafone hätten sich nach einer Klage mehrerer Aktionäre auf einen gerichtlich protokollierten Vergleich geeinigt, teilte die Vodafone AG am Freitag in einer Pflichtmitteilung mit. Danach werde die von der Hauptversammlung im Juni beschlossene Barabfindung je Aktie nachträglich um 10,60 ? auf 228,51 ? erhöht.

Die Kläger hatten die bisherige Ausgleichszahlung als zu niedrig angefochten. Ein Vodafone-Sprecher sagte, der Zuschlag betreffe nun noch rund 1,9 Mill. Aktien. Die Kosten des Vergleichs beliefen sich damit auf rund 20 Mill. ?.

Die Aktionäre der Vodafone AG hatten am 11. Juni einer Barabfindung von 217,91 ? für die verbliebenen Aktionäre der früheren Mannesmann AG zugestimmt. Dagegen hatten einige Aktionäre Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen erhoben. Diese seien nun zurückgezogen worden, hieß es weiter.

Die britische Vodafone hatte Mannesmann im Februar 2000 übernommen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%