10 Cent weniger Dividende
Norddeutsche Affinerie spürt schwache Nachfrage

Europas größter Kupferproduzent hat im Geschäftsjahr 2001/2002 weniger umgesetzt und verdient als im Vorjahr. NA-Vorstandschef Werner Marnette sprach dennoch von einem "erfreulichen Ergebnis".

Reuters HAMBURG. Der Umsatz sei im abgelaufenen Geschäftsjahr (zum 30. September) auf 1,92 Mrd. ? von 2,01 Mrd. ? im Vorjahr gesunken, teilte der Konzern am Montag in Hamburg mit. Dabei sei die Nachfrage nach Kupfer vor dem Hintergrund des allgemein schwachen Wirtschaftswachstums um fünf Prozent in Europa zurückgegangen. Der Vorsteuergewinn sei auf 38 Mill. ? von 57 Mill. ? geschrumpft. Den Aktionären solle eine Dividende von 0,65 (Vorjahr: 0,75) Euro je Aktie vorgeschlagen werden.

"Das erfreuliche Ergebnis ermöglicht es uns, trotz des schwierigen konjunkturellen Umfeldes die stabile Dividendenpolitik der Vorjahre fortzusetzen", teilte NA-Vorstandschef Werner Marnette mit. Einen Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr gab er nicht. Die im Nebenwerteindex MDax gelisteten Aktien legten im frühen Geschäft knapp zwei Prozent auf 10,70 ? zu.

Während die Verarbeitung von Kupferkonzentraten und die Kathodenproduktion im Vergleich zum Vorjahr zugelegt hätten, sei deutlich weniger Gießwalzdraht produziert worden. Dies führte die NA auf die schwache Konjunktur und dem harten Wettbewerb der Kabel- und Drahtindustrie zurück. Der rund 3 800 Mitarbeiter starke NA-Konzern sieht sich als größter Kupferproduzent in Europa und als weltgrößter Kupferrecycler. Kerngeschäft von NA ist die Gewinnung von Kupferkathoden aus Kupferkonzentraten, Altkupfer und Recyclingstoffen. Daran schließt sich die Weiterverarbeitung zu Gießwalzdraht, Stranggussformaten, Walzprodukten und Kupferlegierungen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%