10. Wettkampftag in der Zusammenfassung.
Boll und Co. holen Silber - Handballer scheitern

Die deutschen Tischtennis-Männer um Superstar Timo Boll haben die Silbermedaille im Teamwettbewerb geholt. Die deutschen Handballer sind hingegen vorzeitig ausgeschieden.

Die deutschen Tischtennis-Männer haben bei den Olympischen Spielen in Peking gegen Topfavorit China die Sensation im Teamwettbewerb verpasst und Silber gewonnen. Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß verloren das Finale gegen die Gastgeber klar mit 0:3.

Dennoch ist diese Silbermedaille der größte Erfolg für das deutsche Tischtennis seit 1992, als Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner in Barcelona im Doppel Zweite wurden. Roßkopf holte noch in Atlanta 1996 Bronze im Einzel, seitdem hatte es keine olympischen Tischtennis-Medaillen mehr für Deutschland gegeben.

Issinbajewa holt Gold und knackt Weltrekord

Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa aus Russland ist ihrer Favoritenrolle in Peking gerecht geworden und hat mit der Weltrekordhöhe von 5,05m ihren Olympiasieg von Athen wiederholt. Die 26 Jahre alte Weltmeisterin verwies Jennifer Stuczynski (USA/4,80) und Swetlana Feofanowa (Russland/4,75) auf die Plätze zwei und drei.

Carolin Hingst aus Mainz belegte Rang sechs (4,65m). Silke Spiegelburg aus Leverkusen wurde mit derselben Höhe Siebte.

Deutsche Handballer ausgeschieden

Die deutschen Handballer sind bei den Olympischen Spielen in der Vorrunde gescheitert. Zum Abschluss der Gruppenspiele unterlag der Weltmeister gegen Europameister Dänemark 21:27 und verpasste damit das Minimalziel Viertelfinale. Nach Silber 2004 in Athen, dem fünften Rang 2000 in Sydney und Platz sieben 1996 in Atlanta ist es das schwächste Olympia-Abschneiden für die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes seit dem zehnten Rang 1992 in Barcelona.

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Finale des olympischen Frauenfußball-Turniers verpasst. Die Mannschaft von Trainerin Silvia Neid verlor das Halbfinale in Shanghai 1:4 gegen den WM-Zweiten Brasilien und spielt am Donnerstag in Peking um die Bronzemedaille. Gegner ist der Verlierer des Duells zwischen dem zweimaligen Olympiasieger USA und Japan. Spielführerin Birgit Prinz hatte Deutschland in Führung gebracht, ehe Treffer von Formiga, zweimal Cristiane und Weltfußballerin Marta das Spiel für Brasilien drehten.

Nach Gold 2004 in Athen hat Anna Dogonadze bei den Olympischen Spielen in Peking eine Medaille klar verpasst. Die 35 Jahre alte Ex-Weltmeisterin aus Bad Kreuznach kam beim Olympiasieg von He Wenna aus China auf den achten und letzten Rang im Finale. Silber holte die Kanadierin Karen Cockburn, Bronze Jekaterina Chilko aus Usbekistan. Für China war es das erste olympische Trampolin-Gold der Geschichte.

Elisabeth Brown Trafton hat als erste Amerikanerin die olympische Goldmedaille im Diskuswerfen gewonnen. Die 28-Jährige triumphierte vor der Mitfavoritin Yarelis Barrios aus Kuba. Die Bronzemedaille sicherte sich die Ukrainerin Olena Antonowa. Deutsche Werferinnen waren nach dem verletzungsbedingten Olympia-Verzicht von Weltmeisterin Franka Dietzsch aus Neubrandenburg nicht am Start.

Seite 1:

Boll und Co. holen Silber - Handballer scheitern

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%