118 Tote bei Absturz eines iranischen Passagierflugzeugs

Archiv
118 Tote bei Absturz eines iranischen Passagierflugzeugs

MAW5053 3 vmx 240 APD5124 ;GE;x;O;00000380; Iran/Luftverkehr 3.ZUS dda Dritte Zusammenfassung (neu: alle Insassen tot) Utl: Absturzursache unbekannt = Teheran (AP) Beim Absturz eines iranischen Passagierflugzeugs sind am Dienstag alle 118 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Niemand der Passagiere und Besatzungsmitglieder habe das Unglück überlebt, teilten die Behörden am Abend mit. Die Ursache des Absturz war zunächst unbekannt. Die Tupolew-154 war auf dem Weg von Teheran in die westiranische Stadt Chorramabad. In der Nähe des Zielflughafens sei sie in den Bergen abgestürzt, teilten die Behörden mit. Rettungskräfte konnten wegen dichten Schneefalls die Unglücksstelle zunächst nicht erreichen. Regierungssprecher Abdullah Ramesansadeh sagte der amtlichen Nachrichtenagentur IRNA, an Bord der Maschine hätten sich 105 Passagiere und 13 Besatzungsmitglieder befunden. Das iranische Fernsehen berichtete, das Flugzeug sei rund 25 Kilometer westlich von Chorramabad in den Bergen von Sefid Kuh abgestürzt. Minuten vor dem Unglück sei der Kontakt zum Tower in Chorramabad abgerissen. Präsident Mohammad Chatami habe die Bildung eines Notfallkomitees angeordnet, das die Unglücksursache ermitteln soll. Im iranischen Radio hieß es, Bewohner eines Dorfes in der Nähe von Chorramabad hätten nach dem Aufprall der Maschine eine laute Explosion gehört und Flammen gesehen. Am Mittag versammelten sich zahlreiche Angehörige am Flughafen von Teheran, um auf Nachricht von ihren Verwandten zu warten. Das Flugzeug gehörte der staatlichen Fluggesellschaft Iran Air Tours, deren Flotte weitgehend aus russischen Maschinen besteht. Ende## AP/598,rd-nb/mi 122008 feb 02

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%