12 Tote und 40 Verletzte bei neuer Armeeaktion
Israelische Truppen rücken wieder in Gaza ein

Die israelische Armee hat bei neuen Offensiven im Gazastreifen und im Westjordanland am Mittwoch mindestens elf Palästinenser getötet und mehr als 40 verletzt. Nach einer siebenstündigen Operation in der Stadt Gaza drangen Truppen am Morgen auch in die Stadt Nablus im Norden des Westjordanlandes ein. Bei der Aktion in der Altstadt von Nablus wurde mindestens ein Palästinenser getötet.

HB/dpa GAZA/RAMALLAH. Bei der Aktion in Gaza wurden in der Nacht nach israelischen Angaben zwei Metallwerkstätten und zwei Wohnhäuser zerstört. Unter den Getöteten war nach palästinensischen Berichten auch ein Selbstmordattentäter, der sich unter einem Panzer in die Luft sprengte.

Die israelische Armee war mit mehr als 40 Panzern, gepanzerten Fahrzeugen und mehreren Kampfhubschraubern vom Typ Apache nach Gaza-Stadt eingerückt. Dabei kam es zu heftigen Feuergefechten zwischen Soldaten und Palästinensern.

In Nablus drangen starke Truppenverbände am Morgen in die historische Altstadt ein. Dabei erschossen Soldaten einen 32-jährigen Palästinenser. Soldaten umstellten zahlreiche Häuser und durchsuchten sie.

Seit Sonntag haben die Israelis damit bereits mehr als 20 Palästinenser bei Operationen im Gazastreifen und im Westjordanland getötet. Der neuen Offensive war ein Anschlag der radikalen Hamas - Organisation im Gazastreifen vorausgegangen, bei dem am Samstag vier Soldaten in einem Panzer getötet worden waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%