125 Millionen Euro-Auftrag
Jenoptik-Tochter baut Chipfabrik in Sachsen

Die Jenoptik-Tochter M+W Zander hat einen Auftrag zum Bau einer Computerchip-Fabrik im Volumen von 125 Millionen Euro erhalten.

Reuters FRANKFURT. Die Fabrik für Siliziumscheiben (Wafer) mit einem Durchmesser von 300 Millimetern werde für Wacker Siltronic in Freiberg in Sachsen gebaut, teilte Jenoptik am Dienstag mit. Der Vertrag beinhalte darüber hinaus die Option für die zweite Ausbaustufe der Wafer-Fabrik und für das Aufstellen und den Anschluss der Produktionsgeräte. Zudem gebe es eine Option für M+W Zander zum Bau einer Kristallziehfabrik für Wacker in Freiberg. Diese Optionen hätten zusammen einen Wert in zweistelliger Millionenhöhe. Baustart für die Fertigungsstätten sei der 20. Januar 2003. Der erste Teilbereich der Wafer-Fabrik soll am 17. November 2003 fertig gestellt sein, die Auslieferung der Wafer soll im Juni 2004 beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%