14-täglich kontroverser Dialog
Gysi und Müller-Vogg schreiben für "Super Illu"

Der PDS-Politiker Gregor Gysi und der frühere Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Hugo Müller-Vogg, werden als Kolumnisten für die Wochenzeitschrift "Super Illu" schreiben.

dpa BERLIN/MÜNCHEN. Wie der Burda-Verlag am Mittwoch in München mitteilte, sollen Gysi und Müller-Vogg unter der Rubrik «Die eine und die andere Seite» ab 10. Januar alle 14 Tage über ein kontroverses Thema diskutieren. Erstes Thema werde die geplante rot-rote Koalition in Berlin sein.

Mit dem Dialog zwischen Gysi als linksgerichteten Politiker aus dem Osten und dem konservativen Journalisten Müller-Vogg aus dem Westen sollen Brücken zwischen den Lagern geschlagen werden, erklärte der Verlag dazu. «Super Illu» ist die führende Publikumszeitschrift in Ostdeutschland und verkauft jede Woche im Durchschnitt 623.000 Exemplare.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%