15 Transporte geplant
Regierung genehmigt Atomtransporte nach La Hague

Nach der Ankunft des kommende Woche erwarteten Atommülltransportes aus Frankreich im Zwischenlager Gorleben sollen erneut abgebrannte Brennelemente aus Deutschland zur Wiederaufbereitung ins französische La Hague gebracht werden.

Reuters SALZGITTER. Das Bundesamt für Strahlenschutz hat nach eigenen Angaben insgesamt 15 Transporte aus den Atomkraftwerken Philippsburg (Baden-Württemberg) und Biblis (Hessen) genehmigt. Der genaue Zeitpunkt für die Transporte stehe noch nicht fest. Die Genehmigungen seien teils bis Ende Juni und teils bis zum Jahresende befristet, teilte das Bundesamt am Dienstag in Salzgitter mit. Frankreich hatte die Abnahme weiterer abgebrannter Brennelemente in der Wiederaufarbeitungsanlage La Hague davon abhängig gemacht, dass Deutschland nach dem Stopp von 1998 den Restmüll wieder zurückholt.

Die rot-grüne Bundesregierung hatte im Rahmen des Atomkonsenses mit der Stromwirtschaft die Rücknahmepflicht für den deutschen Atommüll aus der Wiederaufarbeitung anerkannt und dies Anfang des Jahres auch Frankreich zugesichert. Der erste Transport mit sechs Castor-Behältern aus La Hague soll kommende Woche nach Gorleben rollen. Der Atomkonsens sieht vor, dass aus Deutschland bis 2005 abgebrannte Brennelemente zur Wiederaufarbeitung nach La Hague oder in die britische Anlage Sellafield gebracht werden dürfen. Danach sollen sie Brennelemente bis zu einer späteren Endlagerung in Zwischenlagern aufbewahrt werden.

Der genaue Transporttermin für die 15 Transporte müsse mit den Innenministerien der betroffenen Bundesländer abgestimmt werden, erklärte das Bundesamt. Transporteur ist die Deutsche Bahn-Tochter Nuclear Cargo + Service (Hanau).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%