1709 Menschen untersucht
Weintrinker haben geringeres Demenzrisiko

Der gelegentliche Genuss von Wein kann das Risiko für Alzheimer und andere Demenzerkrankungen einer dänischen Studie zufolge stark senken. Bei Menschen, die wöchentlich oder monatlich Wein tranken, halbierte sich demnach die Wahrscheinlichkeit für Gedächtnisschwund im Alter von über 65 Jahren.

HB/dpa KOPENHAGEN/ST.PAUL. Bei Biertrinkern zeigte sich dagegen ein höheres Risiko für Demenzerkrankungen. Für die unter anderem vom dänischen Gesundheitsministerium geförderte Studie hatten die Forscher 1709 Menschen über 65 Jahren auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Gehirnerkrankungen und ihrem Trinkverhalten 15 Jahre zuvor untersucht.

Nach Vermutung der beteiligten Forscher könnten Flavonoide im Wein die für das Gehirn schädliche Substanzen zerstören. Vorhergehende Studien hatten bereits gezeigt, das Substanzen im Wein das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt senken. Die dänische Untersuchung ist im US-Fachjournal "Neurology" (Bd. 59, Nr. 9) vom Dienstag veröffentlicht. Menschen, die monatlich Bier tranken, hatten der Studie zufolge rund 15 Jahre später ein zweifach höheres Risiko für Demenzerkrankungen als solche, die nie oder fast nie Bier konsumierten.

"Diese Ergebnisse bedeuten nicht, dass Menschen nun anfangen sollen, Wein zu trinken oder mehr zu trinken, als sie gewöhnlich tun", sagte der Hauptautor der Studie, Thomas Truelson vom Institut für Präventivmedizin am Stadtkrankenhaus Kopenhagen. Aber die Ergebnisse seien wichtig zur Entwicklung einer Therapie, falls die verantwortlichen Substanzen identifiziert würden. Der Neurologe John Brust vom Harlem Hospital Center in New York verwies darauf, dass Weintrinker möglicherweise auch andere Nahrungsmittel zu sich nehmen als Biertrinker, die zu dem geringeren Demenzrisiko führen könnten. Dies wurde jedoch nicht untersucht.

Nach Auskunft der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung sterben in Deutschland pro Jahr 40 000 Menschen vorzeitig an den Folgen von jahrelangem, riskantem Alkoholkonsum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%