18 Fälle im Freistaat
Neuer BSE-Fall in Bayern

dpa MÜNCHEN. Bayern hat einen neuen BSE-Fall. Damit sind nach den Angaben des bayerischen Ministeriums für Verbraucherschutz vom Dienstag nunmehr 18 Fälle von Rinderwahnsinn im Freistaat bestätigt. Das betroffene Tier stammt von einem Bauernhof in Schwaben. Außerdem stehen derzeit noch zwei weitere Rinder unter Verdacht, mit BSE infiziert zu sein. Der Verdachtsfall eines Rindes aus der Oberpfalz bestätigte sich dagegen nicht.

Die Zahl der bestätigten BSE-Fälle liegt bundesweit jetzt bei 40 - 18 in Bayern, jeweils 5 in Schleswig-Holstein und Niedersachsen, 4 in Baden-Württemberg, jeweils 2 in Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein- Westfalen und Sachsen-Anhalt sowie jeweils einer in Brandenburg und Sachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%