180 Mill. DM Umsatz für 2000 geplant
Feinkost Käfer plant Börsengang

vwd MÜNCHEN. Die Feinkost Käfer GmbH, München, plant in zwei bis drei Jahren den Gang an die Börse. Michael Käfer bestätigte einen Bericht der Süddeutschen Zeitung, wonach der Börsengang der Expansion im Lizenzbereich dienen soll. Außerdem sollen weitere zehn bis 15 Bistros in Flughäfen, Bahnhöfen und großen Einkaufszentren eröffnet werden, wie es sie bereits am Münchner Flughafen gibt. Dafür würden noch geeignete Partner gesucht. Käfer kündigte einen Versandhandel für Lebensmittel, Weine und Geschenkpackungen via Internet unter www.feinkost-käfer.de für Ende kommender Woche an.

Längerfristig plane das Unternehmen gemeinsam mit Partnern einen Spartenkanal für Kochsendungen. Im Zeitraum von vier bis fünf Jahren möchte das Unternehmen eine "Edel-Food-Kette" aufbauen, die aber nicht unter dem Namen "Käfer" firmieren soll, sondern beispielsweise "managed by Käfer", sagte Michael Käfer. Das seit 1930 bestehende Unternehmen erzielte nach eigenen Angaben mit seinen mehr als 1 000 Beschäftigten 1999 einen Umsatz von 165 Mill. DM bei einer Umsatzrendite von mehr als fünf Prozent. Für 2000 seien Umsätze von 180 Mill. DM bei einer Umsatzrendite von mehr als sieben Prozent geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%