Archiv
1860 gewinnt Jubiläums-Derby gegen FC BayernDPA-Datum: 2004-07-19 22:29:52

München (dpa) - Karlheinz Pflipsen hat dem FC Bayern München mit dem 1:0 knapp drei Wochen vor dem Bundesliga-Start eine unangenehme Testspiel-Niederlage beschert.

München (dpa) - Karlheinz Pflipsen hat dem FC Bayern München mit dem 1:0 knapp drei Wochen vor dem Bundesliga-Start eine unangenehme Testspiel-Niederlage beschert.

Der neue Spielmacher des TSV 1860 München sorgte mit seinem Foulelfmetertor in der 80. Minute ausgerechnet im 200. Derby der Lokalrivalen für den ersten Sieg des Außenseiters im Stadtduell seit mehr als vier Jahren.

Zuletzt hatte der Bundesliga-Absteiger im April 2000 gegen den deutschen Rekordmeister gewinnen können. Für die «Löwen» war es vor nur 10 000 Zuschauern im Olympiastadion bei 104 Niederlagen der insgesamt 47. Erfolg gegen den FC Bayern. Vor dem entscheidenden Tor hatte Robert Kovac den Sechziger Daniel Baier im Strafraum zu Fall gebracht.

Bayern-Trainer Felix Magath nutzte die Partie zu personellen Experimenten und setzte 18 Akteure ein. Nationalspieler Michael Ballack musste gleich nach der Rückkehr aus dem Urlaub in der Startformation ran. «Er muss sich ein wenig bewegen», sagte der neue Chefcoach. Torwart Oliver Kahn durfte hingegen am ersten Arbeitstag nach der EM noch auf der Ersatzbank Platz nehmen und wurde durch Michael Rensing vertreten.

Auf der Ersatzbank saßen etwas überraschend zunächst auch die Zugänge Torsten Frings und Vahid Hashemian. Zudem fehlten noch die verletzten Lucio, Willy Sagnol und Claudio Pizarro sowie EM-Urlauber Roy Makaay, der erst bei der USA-Reise im Spiel gegen Manchester United in Chicago wieder dabei sein wird.

Beide Mannschaften waren bei auch am Abend noch sommerlichen Temperaturen die Anstrengungen der Saison-Vorbereitung deutlich anzumerken. Gegen die von Trainer Rudi Bommer wie erwartet defensiv eingestellten Sechziger fanden die Bayern nur schwer ins Spiel. Wenn sich dennoch Chancen boten, wurden diese durch Roque Santa Cruz (14. Minute/27.), Ze Roberto (20./27.) und Hasan Salihamidzic (22.) geradezu kläglich vergeben. Von den «Löwen» war in der ersten Halbzeit keine gefährliche Offensivaktion zu sehen.

Im zweiten Abschnitt bemühte sich der Zweitligist und kam durch Matthias Lehmann zu seiner besten Chance (58.). Von dem nun enttäuschend agierenden FC Bayern war kaum noch etwas zu sehen. Kovac leitete mit seinem überflüssigen Foul an Baier die späte Entscheidung ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%