18 000 beteiligten sich an Protesten
Demonstration gegen ukrainischen Präsidenten

Bei Protesten gegen den ukrainischen Präsidenten sind zahlreiche Demonstranten verletzt worden.

ap KIEW. Bei den blutigsten Protesten der vergangenen Wochen gegen den ukrainischen Präsident Leonid Kutschma sind am Freitag in Kiew zahlreiche Menschen verletzt worden. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Tränengas ein. Mindestens 20 Personen wurden nach Polizeiangaben verhaftet. Auslöser für die Zusammenstöße war eine Kranzniederlegung des Präsidenten für den Nationaldichter Taras Schewtschenko. Mindestens sechs Polizisten und mehrere Demonstranten wurden bei Zusammenstößen verletzt.

Insgesamt beteiligten sich nach Polizeiangaben 18 000 Demonstranten an der Kundgebung. Sie hatten zunächst versucht, zu einer von Polizeiketten abgesperrten Kranzniederlegung des Präsidenten am Denkmal des Dichters vorzudringen. Die jährliche Zeremonie fand aus Sicherheitsgründen drei Stunden früher als angekündigt statt. Erst nachdem Präsident und Polizei das Parkgelände verlassen hatten, gelangten die Demonstranten zu dem Denkmal und entfernten den Kranz. Oppositionsführer Taras Tschornowil sprach von einer "symbolischen Reinigung des Denkmals".

Vom Park zogen die Protestierenden durch die Stadt vor den Amtsitz des Präsidenten, forderten lautstark den Rücktritt Kutschmas und warfen mit Flaschen und Steinen. Dabei gab es weitere Verletzte. Kutschma hatte Kiew bereits nach der Kranzniederlegung verlassen, um die Hochwassergebiete im Westen der Ukraine zu besuchen.

Erst am Donnerstag waren 1 000 Demonstranten zu dem Gefängnis gezogen, in dem die Oppositionsführerin und entlassene Vizeministerpräsidentin Julia Timoschenko inhaftiert ist. US-Präsident George W. Bush hat Kutschma in der vergangenen Woche in einer eine Botschaft vor einer gewaltsamen Niederschlagung der Oppositionsbewegung gewarnt. Kutschma wird von seinen Gegnern Bestechung und die Ermordung eines oppositionellen Journalisten vorgeworfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%