18 000 Durchfahrten täglich
Stichwort: Gotthardtunnel

Der zweitlängste Tunnel der Welt ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen durch die Alpen.

dpa HAMBURG. Der 1980 eröffnete Gotthardt-Tunnel ist mit 16,3 Kilometern der zweitlängste der Welt und eine der wichtigsten Nord- Süd-Verbindungen durch die Alpen. Er wird täglich von etwa 18 000 Fahrzeugen durchquert. Der 7,8 Meter breite Tunnel besteht aus einer Röhre mit zwei Fahrspuren. Daneben verläuft parallel ein Sicherheitsstollen, der über Schutzräume zugänglich und zur Rettung bei Katastrophen gedacht ist. Für Feuerwehrfahrzeuge ist der Stollen mit zwei Metern Breite allerdings zu eng. Alle 250 Meter gibt es Schutzräume, in denen jeweils rund 70 Menschen Platz finden.

Zu den wichtigsten technischen Einrichtungen gehört die Lüftungsanlage. In 15 Minuten kann die gesamte Luft im Fahrraum durch Frischluft ersetzt werden. Bei einer ADAC-Untersuchung schnitt der Gotthard-Tunnel 1999 mit der Gesamtnote "Gut" ab. Die ADAC - Experten kritisierten aber, dass der Verkehr aus beiden Richtungen nur durch eine Röhre fließt. Jedes vierte Fahrzeug, das den Gotthard durchquert, ist ein Lastwagen. Pro Jahr werden durchschnittlich 44 Unfälle und fünf Brände gezählt. 1994 wurde der Tunnel nach einem Lastwagenbrand für zweieinhalb Tage gesperrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%