1 000 Punkte-Marke in Sicht
Nemax 50 sinkt weiter

Der Neue Markt ist mit einem leichten Minus in die neue Woche gestartet. Der Nemax 50 fiel um 1,06 % auf 1 049,43 Stellen. Der alle Werte umfassende Nemax All Share Index sank 0,89 % auf 1 097,75 Zähler.

dpa-afx FRANKFURT. Am Freitag hatte der Nemax-50 ein neues Allzeit-Tief bei 1 048 Punkten markiert. Händler befürchten, das Marktsegment könnte in dieser Woche unter die Marke von 1 000 Zählern fallen. Zudem lastet der Nasdaq Composite nach Händlerangaben auf den internationalen Märkten. Zum Wochenschluss fielen die amerikanischen Wachstumswerte insgesamt um 3,28 % auf 1 867,01 Zähler.
Börsianer suchen das Weite

Die Papiere der Tiscon AG sind am Montagmorgen 37,82 % schwächer bei 1,20 ? in den Handel gestartet, nachdem der IT-Dienstleister zuvor seine Zahlen für das erste Halbjahr 2001 bekannt gegeben und die Umsatzprognose für das Gesamtjahr reduziert hatte.

Das im Nemax-All-Share gelistete Unternehmen meldete eine Revision der Umsatzerwartung auf 27 Mill. DM von geplanten 58 Mill. DM für das Gesamtjahr. Des Weiteren erwarte es einen Verlust für das zweite Halbjahr. Tiscon war bereits im vorbörslichen Handel 30 % schwächer gehandelt worden.

Zu den wenigen Gewinnern gehörten die Aktien der Morphosys AG . Sie setzten zum Wochenbeginn ihren Steigflug fort und kletterten um 4,18 % auf 35,42 ?. In mehreren Patentstreitigkeiten mit der amerikanischen Cambridge Antibody Technology Ltd. errangen die Martinsrieder Etappensiege. So fielen vorläufige Gerichtsentscheidungen zu Gunsten von Morphosys aus.

Plambeck legt leicht zu

Plambeck Neue Energien widerstanden dem Negativtrend mit einem Kursaufschlag von 0,59 Prozent auf 17,10 ?. Die Hersteller von Windkraftanlagen erhöhte das Ergebnis vor Steuern im ersten Halbjahr auf 10,8 Mill. DM, nach 0,8 Mill. im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmenswachstum befindet sich damit im Plan. Auch das Ebitda von 13,8 Mill. DM (0,3 Mill. im Vorjahr) liegt nach Unternehmensangaben auf Kurs.

Internationalmedia verbilligten sich bei niedrigen Umsätzen um 1,10 Prozent auf 24,23 ?. Der Markt zeigte sich damit unbeeindruckt von den Plänen des Filmproduzenten, im zweiten Halbjahr acht Filme auf den Markt zu bringen. Im ersten Halbjahr fuhr der Filmproduzent einen Umsatz von 62,2 Mill. Euro (18 Prozent über dem Vorjahreswert) ein. Mit einem Konzernergebnis von 0,7 Mill. Euro, einem Ebit von 0,4 Mill. Euro und einem Ebitda von 29 Mill. Euro befinden sich die Münchner nach eigenen Angaben vollständig im Plan für 2001.

Die Hamburger Mediascape Communications AG waren im frühen Handel nach der Veröffentlichung von Geschäftszahlen gefragt und stiegen 3,20 Prozent auf 2,90 ?. Für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres wies mediascape einen Umsatz von 8,56 Mill. DM nach 1,95 Mill. im Vorjahr aus. Bis zum Jahresende wollen die Hamburger trotz der gegenwärtig schlechten Marktlage einen Umsatz von 18 bis 22 Mill. DM erzielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%