2:0 gegen Ferencvaros Budapest
Schalke gewinnt im Schongang

Der FC Schalke 04 hat seine Erfolgsserie unter Trainer Ralf Rangnick fortgesetzt und kann schon jetzt für die K.o.-Runde im UEFA-Pokal planen.

HB GELSENKIRCHEN. Im Schongang gewann der Tabellen- Dritte der Fußball-Bundesliga am Donnerstag sein Zwischenrunden-Spiel gegen Ferencvaros Budapest mit 2:0 (2:0) und übernahm mit sieben Punkten die Tabellenspitze der Gruppe A. Vor 51 179 Zuschauern in der Arena AufSchalke kamen die "Königsblauen" nach einem Eigentor von Gabor Gyepes (15.) und Levan Kobiaschwilis Treffer (40.) zu einem ungefährdeten Erfolg, der bei konsequenter Chancenverwertung deutlich höher hätte ausfallen müssen. Mit einem Punktgewinn im letzten Gruppenspiel am kommenden Mittwoch bei Feyenoord Rotterdam kann Schalke die letzten Zweifel am Überwintern im Europacup ausräumen.

"Wir haben jetzt wirklich gute Karten. Auch in Rotterdam ist es möglich, einen Punkt zu holen", kommentierte Rangnick, der seinen elften Pflichtspielsieg mit den Schalkern einfuhr, die günstige Ausgangslage. Mit den 90 Minuten war der Coach dagegen nicht restlos zufrieden: "Wir haben schon bessere Spiele gezeigt, es war ein Arbeitssieg. Aber das Spiel in Leverkusen hat viel Kraft gekostet."

Im Bewusstsein der eigenen Stärke übernahmen die Schalker gegen den 28-maligen ungarischen Meister sofort die Initiative und wurde schon nach einer Viertelstunde durch einen Treffer mit Seltenheitswert für sein druckvolles Spiel belohnt. Einen weiten Einwurf von Thomas Kläsener köpfte Gyepes völlig unbedrängt ins eigene Netz. Unter der Regie des Brasilianers Lincoln beherrschten die "Königsblauen" ihren Gegner in der Folgezeit nach Belieben, versäumten es aber zunächst, aus ihrer spielerischen Dominanz Kapital zu schlagen und wurden zunehmend sorglos.

Seite 1:

Schalke gewinnt im Schongang

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%