2:1 gegen Nantes
Schlappe Bayern verprellen ihre Fans

Titelverteidiger FC Bayern München hat das letzte Zwischenrundenspiel in der Champions League mit 2:1 (0:0) gegen den FC Nantes gewonnen, Platz eins in der Gruppe A aber verpasst.

dpa MüNCHEN. Trotz eines glücklichen Sieges hat der FC Bayern München die Zwischenrunde der Champions League als Zweiter abgeschlossen und die zahlende Kundschaft mit einer unrühmlichen Vorstellung verprellt. Vor 32 000 Zuschauern im Olympiastadion wendeten am Dienstagabend Jens Jeremies (58.) und Claudio Pizarro (87.) mit ihren Toren zum 2:1 (0:0) gegen den FC Nantes die drohende erste Heimniederlage des Titelverteidigers in der europäischen Meisterklasse seit mehr als vier Jahren ab. Hassan Ahamada (54.) hatte die mit einer verstärkten Junioren-Auswahl angetretenen Franzosen in Führung gebracht. In der 72. Minute scheiterte Pizarro mit einem Foulelfmeter an Gäste-Torwart Willy Grondin.

Weil Manchester United zur gleichen Zeit bei Boavista Porto gewann, half den Bayern auch der Sieg nicht mehr, um die Zwischenrunden-Gruppe A doch noch als Erster abzuschließen. Als Zweiter werden die Bayern im Viertelfinale (2./3. und 9./10 April), das am Freitag in Nyon ausgelost wird, auf einen der Gruppensieger treffen. Damit könnte es zu einer Neuauflage des reizvollen Duells gegen Real Madrid kommen. Das erste Spiel in der K.o.-Runde müssen die Münchner auf jeden Fall vor heimischer Kulisse austragen.

Gegen die ausschließlich auf Torsicherung bedachten Franzosen schienen die Bayern das kleine Einmaleins des Fußballs vergessen zu haben. Statt die international völlig unerfahrenen Akteure des Gegners (insgesamt 67 ?pacup-Einsätze) mit schnellen Kombinationen unter Druck zu setzen, ließen die Bayern-Stars (537 internationale Auftritte) das Publikum ihr offensichtliches Desinteresse an der Begegnung spüren. Ohne Ideen, ohne Bewegung und ohne Spielfreude spulte der Titelverteidiger sein Pensum aufreizend lässig und lustlos ab.

Schon nach 15 Minuten einer ersten Halbzeit ohne Torszenen machten die angesichts der Darbietungen auf dem Rasen frustrierten Fans ihrem Unmut mit Pfiffen Luft. Aber auch davon ließen sich die Bayern nicht aus ihrer Lethargie wecken. Mit einer erschreckend hohen Fehlpassquote erleichterten Stefan Effenberg und Co. ihrem in der französischen Liga gegen den Abstieg kämpfenden Gegner die Abwehrarbeit. Mit höhnischem Applaus wurde der erste Torschuss des Spiels durch Michael Tarnat (43.) bedacht. Im Gegenzug meisterte der ansonsten beschäftigungslose Oliver Kahn in seinem 90. Europacup- Spiel einen Schuss des erst 18-jährigen Jeremy Toulalan.

Der Sturm der Münchner, in dem Giovane Elber wegen einer im Abschlusstraining erlittenen Adduktorenverletzung fehlte, entpuppte sich als laues Lüftchen, bis Hasan Salihamidzic mit Wiederbeginn ins Spiel kam. Der nach 119-tägiger Verletzungspause für Effenberg eingewechselte Bosnier sorgte schon in den ersten 75 Sekunden seines Comebacks für mehr Wirbel im Angriff als sein Vorgänger in 45 Minuten.

Ein Ballverlust von Owen Hargreaves im Mittelfeld leitete die überraschende Führung für Nantes ein. Ahamada gewann das Laufduell gegen Thomas Linke und schoss an dem herauslaufenden Kahn vorbei zum 0:1 ein. Bereits vier Minuten stellte Jeremies mit seinem ersten Tor für die Bayern seit dem 2:1-Siegtreffer im Champions League- Halbfinale 2001 gegen Real Madrid den Gleichstand her.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%