2,5 Mrd. Euro sollen in Kunststoffbereich investiert werden
Kunststoff-Nachfrage bei BASF gedämpft

dpa-afx BARCELONA. Der Chemiekonzern BASF hat in den ersten beiden Monaten dieses Jahres eine "gedämpfte" Nachfrage im Bereich Kunststoffe verzeichnet. Verantwortlich dafür sei die fortgesetzte Verlangsamung der Wirtschaft in den USA und Japan, sagte der den Kunststoffbereich zuständige Vorstand John Feldmann am Dienstag in Barcelona. Dennoch werde für die zweite Jahreshälfte eine beträchtliche Steigerung der Nachfrage erwartet.

Der BASF-Bereich Kunststoffe & Fasern hatte im vergangenen Jahr den Umsatz um fast 28 % auf 11,03 Mrd. Euro steigern können, während die Gewinne aus dem laufenden Geschäft vor Sonderposten um nahezu 23 % auf 788 Mill. Euro zulegten. In den kommenden fünf Jahren will BASF eigenen Angaben zufolge 2,5 Mrd. Euro in seinen Kunststoffbereich investierten. Damit solle die Marktposition verbessert und künftiges Gewinnwachstum gesichert werden, sagte Feldmann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%