20 000 Unterschriften
US-Piloten wollen Waffen im Cockpit

Mehr als 20 000 amerikanische Piloten wollen sich künftig mit Schusswaffen gegen Flugzeugentführer wehren dürfen. Mit einer Unterschriftenaktion verliehen sie ihrer Forderung nach einer Waffenerlaubnis im Cockpit Nachdruck, berichtete die "Washington Post".

dpa WASHINGTON. Die Piloten forderten mehrere Kongress-Abgeordnete auf, Entscheidungen über neue Sicherheitsvorkehrungen im Flugbetrieb in ihrem Sinne zu beeinflussen.

Der Verband der Flugbegleiter will die Waffenerlaubnis nur unterstützen, wenn die Piloten versprechen, auch das Kabinenpersonal und die Passagiere zu schützen. "Sonst erreichen die Flugzeuge ihren Zielflughafen zwar, aber mit jeder Menge Toten in der Kabine", sagte der Sprecher des Verbandes, Jeff Zack. Der Verband fordert seinerseits Waffen für die Flugbegleiter, die etwa mit kleinen Elektroschock-Geräten etwaige Angreifer vorübergehend außer Gefecht setzen könnten. Die Piloten halten diese Waffen für unzuverlässig.

Kritiker verweisen darauf, dass Einschusslöcher in der Bordwand das Flugzeug in Absturzgefahr bringen könnten. Die Entscheidung über die Waffenfrage liegt bei der neuen Transportsicherheitsbehörde und soll nach Informationen der Zeitung in der nächsten Woche fallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%