20 deutsche Städte bis Jahresende vernetzt
T-Mobile steht zu UMTS-Plänen

Im Gegensatz zum Hauptkonkurrenten Vodafone hält die T Deutschland-Mobile AG an ihrem Starttermin für UMTS fest. Mitte nächsten Jahres soll es losgehen.

vwd DÜSSELDORF. Es sei weiterhin vorgesehen, den multimedialen Mobilfunk nach einer Testphase in der ersten Hälfte 2003 ab Mitte nächsten Jahres zu vermarkten, sagte ein Sprecher des Bonner Unternehmens am Donnerstag. Auch der Netzaufbau liege bisher im Plan.

T-Mobile werde es auf jeden Fall schaffen, wie angekündigt bis Ende dieses Jahres 20 deutsche Städte zu vernetzen. Bei den Lieferanten von Systemtechnik wie Endgeräten sei bislang das stets erwartete Timing festzustellen.

Vodafone hat angekündigt, den ursprünglich für diesen Herbst geplanten UMTS-Start auf das nächste Frühjahr zu verschieben. Für den kommerziellen Betrieb fehlten noch Endgeräte, die den eigenen Qualitätsansprüchen genügten. Außerdem hielten Zulieferer vereinbarte Termine nicht ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%