20. Etappe
Feierabend

23 Tage ging es um Ruhm und Ehre. Bei der letzten Etappe geht es um einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Jedes Jahr wird auf die Sieger der letzten Etappe der Tour de France verwiesen. Ihre Namen bleiben im Gedächtnis und aus dem Grund wird es noch einmal spannend. Die Sprinter werden alles geben. Es sind die letzten 80 km vor den Toren südöstlich von Paris...

HB BESANCON. Ausgangspunkt für die letzten 163 von insgesamt 3391,1 km der "Großen Schleife" ist die für ihre Steingutindustrie berühmte Stadt Montereau, die bislang erst 1997 einmal Etappenort war. Bei der Fahrt durch den Wald von Vincennes in die französische Hauptstadt bleibt das Peloton, abgesehen von den Zwischenspurts der Sprinter bei Kilometern 86,5 und 115,5, bis zur Ankunft mit den acht Schlusspassagen auf den Champs-Elysees üblicherweise zusammen.

Im Finale sind noch einmal die Sprinter im Kampf um das Grüne Trikot gefordert. Dabei endet die Tour zum 30. Mal seit 1975 auf der Prachtallee der 2,15-Millionen-Capitale mit weiteren zehn Millioen Menschen im Einzugsgebiet.

Erst zwei deutsche Sieger gab es in der Seine-Metropole, die auf der Ile de la Cite erstmals als Oppidum von den keltischen Parisern besiedelt und 52 v. Chr. als Lutetia von den Römern geründet wurde. 1977 löste Dietrich Thurau mit seiner Tour-Gala in Deutschland einen Radsport-Boom aus, 1992 gewann Seoul-Olympiasieger Olaf Ludwig in Paris.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%