20-Jahres-Tief
Nikkei unter „Sony-Schock“

Die Tokioter Börse hat am Freitag deutlich nachgegeben und auf dem tiefsten Stand seit November 1982 geschlossen. Händler erklärten sich den Kursrückgang vor allem mit einen "Sony-Schock". Aber auch die ungewissen Folgen der Lungenkrankheit SARS auf die Wirtschaft in Asien, das angebliche Eingeständnis Nordkoreas, Atomwaffen zu besitzen, und der wieder leicht höhere Ölpreis wurden als belastende Faktoren genannt.

Reuters TOKIO. Der 225 führende Werte umfassende Nikkei-Index sackte 1,97 % oder 155,07 Zähler ab auf 7 699,50 Punkte. Der marktbreite Topix-Index fiel 1,56 % oder 12,42 Punkte auf 782,03 Punkte.

"Um ganz aufrichtig zu sein, das ist der Sony-Schock", sagte Masyoshi Yano, Senior Investment-Manager bei Tokai Tokyo Securities. Die am Vortag veröffentlichten Zahlen des weltgrössten Unterhaltungselektronikkonzerns Sony waren deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Sony-Aktien waren an der Tokioter Börse bis kurz vor Schluss nicht gehandelt worden, da kein Preis zustande kam. Die Papiere schlossen dann bei etlichen unerfüllten Verkaufsorders um das Tageslimit von 500 Yen niedriger bei 3 220 Yen, ein Minus von 13,44 %. Auf der Handelsplattform Instinet wurden Sony-Aktien mit 2 090 Yen gehandelt, dem niedrigsten Stand seit mehr als sieben Jahren.

Sony habe das optimistische Szenario für die japanischen Unternehmen zerstört, sagte Tsuyoshi Nomaguchi von Daiwa Securities. Der Pessimismus habe sich zudem durch SARS und Nordkorea weiter ausgebreitet. Die Aktien des Autoherstellers Honda Motor gaben fast 6 % nach auf 3 630 Yen. Nach Börsenschluss teilte Honda mit, der Gewinn sei kräftig gestiegen. Auch andere Autohersteller wie Nissan oder Mazda hatten über gute Ergebnisse und günstige Aussichten informiert. Toyota Motor allerdings wird erst am 8. Mai die Ergebnisse vorlegen. Gegen den allgemein negativen Trend setzten die Aktien des Photokopiermaschinen und Kameraherstellers Canon den Anstieg um weitere 1,5 % auf 4 620 Yen fort.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%