20 Männer beteiligten sich
Boxen: Schlägerei bei Tyson-Pressekonferenz

Eine Pressekonferenz der Schwergewichts-Boxer Mike Tyson und Lennox Lewis ist am Dienstag zu einer Massenschlägerei ausgeartet.

Reuters NEW YORK. Bei der Konferenz in New York sollte der Termin für einen Titelkampf zwischen dem ehemaligen Weltmeister Tyson und dem jetzigen Weltmeister Lewis bekannt gegeben werden.

Der US-Boxer Tyson ging jedoch offenbar auf seinen Konkurrenten zu und holte zu einem Schlag gegen einen anderen Mann aus, der neben dem britischen Sportler stand. Danach kam es zu einer Schlägerei, an der sich rund 20 zumeist in schwarze Anzüge gekleidete Männer beteiligten, die sich neben den beiden Boxern auf der Bühne versammelt hatten.

Lewis ist Träger des Weltmeistertitels der Boxverbände WBC und IBF. Tyson will ihm den WBC-Titel abnehmen. Tyson war unter anderem in die Schlagzeilen geraten, als er 1997 Box-Champion Evander Holyfield in einem Titelkampf ein Stück des rechten Ohres abbiss. 1992 war Tyson wegen Vergewaltigung zu einer Strafe von zehn Jahren Haft verurteilt worden, 1995 jedoch vorzeitig entlassen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%