2000 wieder Zuwächse
Lkw-Hersteller Iveco ist für Allianzen offen

dpa FRANKFURT/MAIN. Der italienische Lkw-Hersteller Iveco sieht sich weiter in der Erfolgsspur und bleibt auf der Suche nach möglichen Kooperationspartnern. "Das Jahr 2000 hat sich gut angelassen. Wir gewinnen Marktanteile in Deutschland und Europa", sagte Vertriebsvorstand Jürgen Fischer von der deutschen Fiat-Tochter Iveco Magirus AG (Ulm/Unterschleißheim) am Donnerstag auf der 58. IAA Nutzfahrzeuge in Frankfurt.

Der Iveco-Konzern sei derzeit in Gesprächen "mit jedem und vielen Partnern". Auf Grund der positiven Geschäftsentwicklung bestehe bei Iveco aber "kein aktueller wirtschaftlicher Druck", im weltweiten Konsolidierungsprozess der Branche vorneweg zu schreiten. "Für Dinge, die Sinn machen, ist Iveco jedoch voll offen."

Für das Geschäftsjahr 2000 rechnet der Produzent von Nutzfahrzeugen und Motoren mit einer weiteren Steigerung von Umsatz und Gewinn. Positive Impulse seien aus Asien - besonders China und Indien - sowie aus Brasilien und Argentinien zu erwarten. Konkrete Zahlen zum aktuellen Geschäftsverlauf wollte Fischer allerdings noch nicht nennen.

In Deutschland habe Iveco Magirus in den ersten sechs Monaten den Marktanteil von 10,5 auf 11,2 % gesteigert. Nach dem Rekordabsatz von fast 30 000 Fahrzeugen 1999 könne eine weitere Verbesserung auch hier zu Lande erwartet werden. Der Vorstand kalkuliert mit einem Zuwachs bei Umsatz und Absatz von jeweils 2 >%.

1999 hatte die Iveco Magirus AG ihren Gewinn von acht auf fast 23 Mill. Euro (rund 46 Mill. DM) erhöht. Die Zahl der Beschäftigten reduzierte sich jedoch wegen der Ausgliederung von Firmenteilen um gut 3 % auf 4 123. Ende 2000 sollen nur noch rund 3 900 Menschen für Iveco Magirus arbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%