2001 wurden 18 700 Modelle ausgeliefert
AMG veredelt Daimler-Chrysler-Gewinn

Der schwäbische Veredler von Mercedes-Benz-Limousinen AMG hat dem Mutterkonzern Daimler-Chrysler auch in diesem Jahr wieder ein gutes Ergebnis beschert.

HB/dpa AFFALTERBACH. Der Gewinn der Tochtergesellschaft sei "sehr hervorragend", sagte Daimler-Chrysler-Vorstandsmitglied Jürgen Hubbert am Mittwochabend in Affalterbach (Kreis Ludwigsburg), wo die PS-Starken Motoren wie in einer Manufaktur von jeweils einem Techniker montiert werden.

Hubbert rechnet in diesem Jahr bei AMG mit einem Absatz in der Größenordnung des Rekordjahres 2001 und einem höheren Umsatz. Im vergangenen Jahr konnten 18 700 AMG-Modelle ausgeliefert werden. Der Umsatz lag bei fast 430 Millionen Euro. Ulrich Bruhnke, Chef der Mercdes GmbH, -AMG sagte, im Jahr 2002 werde der SL 55 das erfolgreichste Modell sein.

Erstmals steigerte AMG jetzt auch die Leistung eines Dieselmotors. Der C 30 CDI AMG leistet 231 PS und kommt im Frühjahr 2003 zu den Händlern. Damit solle getestet werden, ob die Kunden auch betont sportliche Diesel-Modelle von Mercedes akzeptieren.

AMG wurde 1967 als Motorsport- und Tuningbetrieb von Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründet. Aufrecht gilt als Vater der Rennserie DTM. Anfang 1999 beteiligte sich Daimler-Chrysler mit 51 Prozent an AMG.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%