2002 deutliche Gewinnsteigerung: Sanofi legt kräftig zu

2002 deutliche Gewinnsteigerung
Sanofi legt kräftig zu

Der französische Pharmakonzern Sanofi-Synthelabo hat dank eines guten Geschäfts seiner umsatzstarken Medikamente den Gewinn im vergangenen Jahr kräftig gesteigert. Für das laufende Jahr sagte Sanofi am Dienstag einen erneuten deutlichen Ergebniszuwachs voraus.

Reuters PARIS. Frankreichs zweitgrößter Pharmakonzern hinter Aventis, zu dessen wichtigsten Produkten Schlaftabletten und Medikamente zur Behandlung von Hyperaktivität gehören, teilte mit, vor Einmalaufwendungen und Firmenwertabschreibungen sei der Netto-Gewinn 2002 um 27,8 Prozent auf 1,758 Milliarden Euro gewachsen. Je Aktie habe sich ein Plus von 28,7 Prozent auf 2,42 Euro ergeben. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn vor einmaligen Aufwendungen und Abschreibungen von 1,744 Milliarden Euro und je Aktie von 2,38 Euro vorausgesagt.

Den Reingewinn gab Sanofi mit 1,759 (Vorjahr 1,585) Milliarden Euro an. Der operative Gewinn sei um 24,1 Prozent auf 2,614 Milliarden Euro gestiegen. Für 2002 werde das Unternehmen die Zahlung einer um 27,3 Prozent auf 0,84 Euro erhöhten Dividende vorschlagen. Für 2003 erwartet Sanofi ein ähnliches Umsatzwachstum wie im abgelaufenen Jahr, sofern keine unvorhersehbaren Ereignisse eintreten. "Bei einem Wechselkurs von einem Euro zum Dollar erwartet Sanofi-Synthelabo eine Steigerung des Gewinns je Aktie vor außerordentlichen Kosten, Abschreibungen und Amortisation von rund 20 Prozent", sagte Sanofi-Chef Jean-Francois Dehecq zudem voraus.

Trotz der kräftigen Wachstumsraten des Konzerns hatten Sanofi-Aktien im vergangenen deutlich an Wert eingebüßt. Grund waren insbesondere Befürchtungen der Anleger, Sanofi-Mitteln drohe verstärkte Konkurrenz durch günstigere Nachahmerprodukte (Generika). Das Unternehmen hatte dagegen immer wieder erklärt, es sei zuversichtlich, dass seine Patente Bestand haben werden.

Sanofi-Aktien legten am Dienstagvormittag gegen einen schwächeren Markttrend an der Pariser Börse 1,88 Prozent auf 45,64 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%