2002 weiter Wachstum
Dekra will nach China

Der Automobildienstleister untersuche, wie man sich auf den wichtigsten Automobilmärkten außerhalb Europas wie Nordamerika und Asien engagieren könne, sagte der neue Vorstandschef Uwe Loos am Donnerstag in Stuttgart.

dpa STUTTGART. Der Automobildienstleister DEKRA peilt neue Märkte im Ausland an. Die Prüforganisation untersucht, wie man sich auf den wichtigsten Automobilmärkten außerhalb Europas wie Nordamerika und Asien engagieren könne. Ob man in China Flagge zeige, werde in den nächsten zwölf bis 18 Monaten entschieden, sagte der neue Vorstandschef Uwe Loos am Donnerstag in Stuttgart. Die DEKRA AG will 2002 ihren Umsatz um 5 % steigern und beim Ergebnis zweistellig wachsen. Erstmals wurden mehr als 10 000 Mitarbeiter beschäftigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%