2003 soll Gewinnschwelle erreicht werden
Broadnet verringert die roten Zahlen

Der Breitband-Betreiber Broadnet Mediascape Communications AG hat sein Ergebnis im zweiten Quartal des laufenden Jahres zwar verbessert, schreibt aber weiter tiefrote Zahlen.

Reuters HAMBURG. Das operative Ergebnis (Ebitda) sei von April bis Juni um zwölf Prozent auf minus 1,274 Mill. Euro nach einem Minus von 1,441 Mill. Euro im ersten Quartal 2002 gestiegen, teilte die am Neuen Markt gelistete Hamburger Firma am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Angaben zum Quartals-Umsatz machte das Unternehmen nicht. Die Gewinnschwelle will Broadnet Mediascape den Angaben zufolge im kommenden Jahr auf monatlicher Ebitda-Basis erreichen.

Im gesamten ersten Halbjahr 2002 habe sich das Ebitda um rund 45 Prozent auf ein Minus von 2,715 (Vorjahreszeitraum: minus 4,941) Mill. Euro verbessert, teilte Broadnet Mediascape weiter mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im Vergleich mit den ersten sechs Monaten 2001 um 47 Prozent auf minus 4,706 (Vorjahreszeitraum: minus 8,925) Mill. Euro gestiegen. Der Umsatz erhöhte sich den Angaben zufolge im ersten Halbjahr um 27 Prozent auf 5,541 Mill. Euro nach 4,379 im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%