2004 Gewinne angestrebt: Premiere noch tief in der Verlustzone

2004 Gewinne angestrebt
Premiere noch tief in der Verlustzone

Der Bezahlsender Premiere steckt trotz erster Erfolge durch seinen Sparkurs noch tief in den roten Zahlen. Im vergangenen Jahr konnte der Verlust von gut 1,1 Milliarden Euro auf 533 Millionen Euro halbiert werden.

HB/dpa MÜNCHEN. "Premiere ist klar auf dem Weg in die schwarzen Zahlen", sagte Premiere-Chef Georg Kofler am Mittwoch in München. Es bleibe das Ziel, 2004 in die Gewinnzone zu kommen. Premiere gehörte früher zur zusammengebrochenen KirchGruppe und wurde kürzlich an die Investorengruppe Permira verkauft.

Premiere habe trotz des schwierigen Konsumklimas einen Wachstumskurs eingeschlagen, sagte Kofler. So stieg der Umsatz des Senders im vierten Quartal durch Kundenwachstum und den verstärkten Verkauf von Empfangs-Decodern um 48 Prozent auf 247 Millionen Euro. Im Gesamtjahr stiegen die Erlöse um 4 Prozent auf 826 Millionen Euro. Die Zahl der Abonnenten verbesserte sich um knapp 8 Prozent auf 2,6 Millionen Kunden.

Die Verluste von Premiere waren eine der Hauptursachen des Zusammenbruchs der KirchGruppe. Kofler senkte die Zahl der Mitarbeiter deutlich und verhandelte die Verträge mit den Studios neu. Im vierten Quartal sank der operative Verlust so von knapp 223 auf 61 Millionen Euro. Unter dem Strich stand aber im Schlussquartal auch wegen Restrukturierungskosten noch ein Verlust von 275 Millionen Euro.

Im laufenden Jahr will Kofler den Umsatz weiter steigern. Bis Jahresende solle die Zahl der Abonnenten dabei auf 2,9 Millionen steigen. Der größte Teil der Neukunden soll im vierten Quartal dazukommen. Im Januar wurden netto 34 000 Kunden gewonnen. In der vergangenen Woche war der Premiere-Verkauf an Permira besiegelt worden. Die Gesellschaft (früher: Schroder Ventures) hält künftig 65 Prozent der Anteile, die Gläubigerbanken insgesamt 23,5 Prozent. Auch das Management um Kofler beteiligte sich an dem Sender, der mittelfristig an die Börse gebracht werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%