200 000 Kunden gewonnen
Quam kommt langsam in Fahrt

Der Mobilfunkneuling Quam hat sein Wachstum im zweiten Quartal beschleunigt. Zwischen April und Juni seien deutlich mehr Neukunden gewonnen worden als zum Jahresbeginn, sagte ein Quam- Sprecher am Donnerstag in München. Die genaue Zahl wollte er nicht nennen.

dpa MÜNCHEN. Aus den am Mittwoch veröffentlichten Kundenzahlen des Mehrheitsgesellschafters Telefónica Móviles geht jedoch hervor, dass Quam inzwischen rund 200 000 Kunden in Deutschland hat. Bis März hatten rund 75 000 Kunden einen Handy-Vertrag bei Quam unterschrieben. Quam war Ende 2001 als fünfter Mobilfunkanbieter auf dem deutschen Markt gestartet. Von den Konkurrenten ist Quam mit 200 000 Kunden aber noch meilenweit entfernt.

Der Mobilfunkbetreiber O2 (früher Viag Interkom) als nächst größerer Anbieter hatte Ende Mai bereits mehr als vier Millionen Kunden, E-Plus hatte zuletzt mehr als 7,5 Millionen Kunden.

Den Kampf um die Marktführerschaft liefern sich seit langem T-Mobil und Vodafone D2 mit jeweils mehr als 21 Millionen Kunden. Wegen des harten Wettbewerbs auf dem deutschen Mobilfunkmarkt hatten Branchenkenner Quam beim Start keine großen Chancen eingeräumt. Da die meisten relevanten Kunden in Deutschland schon ein Handy haben, setzt Quam vor allem auf Wechsler. In den vergangenen Monaten wurden die Quam-Verträge von Zwischenhändlern zum Teil zum Nulltarif angeboten.

Quam ist die Marke des spanisch-finnischen Konsortiums Group3G, die sich im August 2000 neben D1, D2 Vodafone, E-Plus, Viag Interkom und MobilCom für mehr als 8 Milliarden Euro eine UMTS-Lizenz ersteigert hatte. An dem Group3G-Konsortium sind die spanische Telefónica Móviles und die finnische Sonera beteiligt. Quam nutzt zunächst das GSM-Handynetz von E-Plus und will sich damit einen Kundenstamm für das UMTS-Zeitalter sichern. Innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre strebt Quam einen Marktanteil von mehr als zehn Prozent an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%