Die größte Silvesterparty in Deutschland fand in Berlin statt, wo sich vor dem Brandenburger Tor über eine Million Menschen versammelte, um das neue Jahr zu feiern. Foto: dpa

Burnout-Kur statt Fango-Packung

Brüderle träumt von Vollbeschäftigung

Griechenland will Grenzzaun zur Türkei bauen

Der Euro im Überlebenskampf

In turbulenten Zeiten wechselt Europas größte Fluggesellschaft, die Lufthansa, den Chef. Am 1. Januar übernimmt der bisherige Vize Christoph Franz (l., 50) den Vorstandsvorsitz vom ausscheidenden Wolfgang Mayrhuber (63), der die Fluglinie in sieben Jahren zu einem wachsenden und weitgehend profitablen Airline-Verbund umgebaut hat. Fotos: dpa, Reuters, dapd

Britische Ökonomen geben Euro kaum eine Chance

Hochwasser setzt Hunderttausenden zu

Niebel erklärt Westerwelle zum besten FDP-Chef aller Zeiten

Russland pumpt erstmals Öl nach China

Estland bekommt den Euro, Ungarn übernimmt EU-Vorsitz

Chinesische Airline ordert 50 Airbus A320

Seehofer kommt Opposition entgegen, SPD blockt ab

Nordkorea warnt vor „nuklearem Holocaust“

Dutzende Tote bei Bombenanschlägen in Ägypten und Nigeria

Prost, Neujahr! Milliarden Menschen feiern Jahreswechsel

Die Lufthansa und der arabische Alptraum

Mathematik oder Mensch – wem gehört die Zukunft?

Moderner Dreikampf

Der Rausch nimmt kein Ende

Platz 10: Gili-Inseln (Indonesien) Bei den Gili-Inseln handelt es sich um ein Eiland-Trio vor der Nordwestküste der Insel Lombok in Indonesien. Nur wenige Meter über dem Meeresspiegel liegen Gili Air, Gili Meno und die bekannteste der drei Inseln, Gili Trawangan. Vor allem auf letzterer tobt nachts der Bär. Autos oder Motorräder finden sich hier genausowenig wie gepflasterte Straßen. Die Insel lässt sich dennoch schnell umrunden - zu Fuß, auf dem Fahrrad, oder gemütlich per Pferdekutsche. Außerdem lädt die Inselgruppe den Urlauber zum Schnorcheln und zum Tauchen mit Meeresschildkröten, Haien oder Rochen ein. Aus hunderten von Vorschlägen hat der Reiseführer Lonely Planet die Top-Reiseregionen für das kommende Jahr ausgewählt. Dabei zählten Faktoren wie Außergewöhnlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Foto: PR
Serviceangebote