Apples Aktie fällt trotz Rekordergebnis

US-Armee will Frauen an vorderste Front schicken

IBM und Google stützen die Wall Street

Uli Hoeneß ist der Warren Buffett des Fußballs

Gericht kippt Flugroute für Pannen-Airport

Fitch sieht Belgien auf richtigem Weg

Monte Paschi braucht keine neue Staatshilfe

EU will Hunderttausende Strom-Tankstellen

Waigel verdiente bei Siemens eine halbe Million Euro

Novartis legt zu – das konservative Depot auch

Boeing entschuldigt sich für Dreamliner-Pannen

Abspaltung zahlt sich für AbbVie aus

Ryanair im Übernahme-Poker zu mehr Zugeständnissen bereit

Polen sammelt Rekordsumme ein

„I'm not a capitalist infatuated with luxury“

„Ich bin kein luxusvernarrter Kapitalist“

1000 Stellen bei der Hypo-Vereinsbank in Gefahr

Dax-Anleger werden aus Unternehmensdaten nicht schlau

Stachel gegen die selbstzufriedene EU

Golf-Zulassungszahlen sorgen für Streit

Clinton übernimmt Verantwortung für Bengasi

Bank Austria begibt 500-Millionen-Euro-Anleihe

Der Trick mit der Rückstellung

Für den IWF bleibt Euroraum ein Mega-Risiko

Istanbul soll größten Flughafen der Welt bekommen

US Airways trotzt Wirbelsturm „Sandy“

Erstmals über zwei Milliarden Euro Umsatz

An den meisten Tagen des Jahres ist Davos ein sehr beschauliches Städchen. Doch jedes Jahr im Januar blickt die ganze Welt auf den Schweizer Ort – wenn das jährliche Weltwirtschaftsforum stattfindet. Seit dem 23. Januar ist es wieder so weit. Quelle: Reuters

SPD nennt Bedingungen für Zypern-Hilfe

Wann Helfer zahlen müssen

Zwischen linksextrem und unbequem

Ökonomen erwarten Ruhe an der EZB-Zinsfront

NRW verabschiedet gesetzliche Klimaschutzziele

Tote bei Anschlag auf schiitische Moschee

Camerons EU-Pläne alarmieren Ökonomen

Erben haften nur begrenzt für Mietforderungen

Übernahme-Kosten drücken United-Tech-Gewinn

„Der Euro wird massiv abwerten“

SPD und Grüne legen Fahrplan für Koalitionsgespräche fest

Eurotunnel verzeichnet 2012 Rekordjahr

Merkel verneint Kampf-Einsatz für Mali

Auch ein Big Mac muss erstmal verkauft werden

Britische Bank Lloyds streicht 940 Stellen

Wenig Applaus für Astons Martins Hubschrauber-Stunt

BNP setzt 2013 auf Pfund Sterling

Portugal wagt Rückkehr an den Kapitalmarkt

Ein Aston Martin Vanquish auf Dach des Burj Al Arab Hotels in Dubai. Es ist das erste Auto, das hier in über 200 Meter Höhe parkt. Allersdings nicht ganz aus eigener Kraft ...

Christoph Böhr muss wegen Untreue vor Gericht

Eon-Chef warnt vor wachsender Black-Out-Gefahr

Der britische Oppositionsführer Ed Miliband hat das geplante EU-Referendum von Premierminister David Cameron als „riesiges Glücksspiel“ bezeichnet. Die Pläne führten das Land in „Jahre der Unsicherheit“, sagte Labour-Chef am Mittwoch in der Fragestunde im Parlament. Cameron habe „Angst“ vor seiner Partei und habe sich von den Europakritikern zu der Referendums-Ankündigung zwingen lassen. Dabei sei er nicht dem nationalen Interesse gefolgt. Miliband rief den Premier auf, sich dafür einzusetzen, dass eine Abstimmung mit einem Ja zu Europa enden werde. Labour sei klar gegen ein Ja- oder Nein-Referendum. Quelle: Reuters

Suhrkamp-Verlegerin will Kompromiss erreichen

„Welcher Kontinent nimmt die Briten denn auf?“

Parteifreunde, haltet Euch raus!

Bilfinger-Chef optimistisch für 2013

Deutsche Firmen zögern mit Investitionen bei Briten

Serviceangebote