20 000 Anfrage pro Stunde
bahn.de bricht unter Ansturm zusammen

Ein Ansturm auf das neue Online-Angebot zum Ticketkauf hat die Internetseite der Deutschen Bahn überlastet und zu Ausfällen geführt. "Wir waren auf viele Anfragen gefasst. Aber nicht auf so viele", hieß es am Montag auf der Seite www.bahn.de.

dpa FRANKFURT/MAIN Ein Bahn-Sprecher sagte in Frankfurt, seit dem Start am 3. Mai habe es teils bis zu 20 000 Anfragen pro Stunde gegeben, während es sonst 4000 am Tag gewesen seien. Insgesamt wurden 2000 Tickets online gekauft. Wegen der Überlastung waren auch andere Funktionen wie die Reiseauskunft zeitweise gestört. Die Technik arbeite daran, die Kapazität zu erweitern, hieß es.

Bei "OnlineTicket" können Reisende mit BahnCard Fahrscheine für innerdeutsche Strecken über 101 Kilometer bis eine Stunde vor Abfahrt am eigenen Computer kaufen und selbst ausdrucken. Bezahlt werden muss per Kreditkarte. Die Seite www.bahn.de wird nach Angaben der Bahn täglich rund 600 000 Mal angeklickt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%