21 Verletzte
Zugunfall auf Wiener Bahnhof

Bei einem Zugunfall in einem Wiener Bahnhof sind nach Angaben der Bahn am Mittwoch 21 Fahrgäste verletzt worden.

Reuters WIEN. Wegen heftigen Regens hatte ein Zug bei der Einfahrt in den Wiener Südbahnhof den Prellbock am Gleisende gerammt, wie die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) weiter mitteilten.

Der Fahrer habe den Bremsweg für eine trockene Strecke berechnet und sei bei der Anfahrt von einem Wolkenbruch in der Nähe des Bahnhofs überrascht worden, sagte eine ÖBB-Sprecherin. Der aus Niederösterreich kommende Regionalzug sei im Schritt-Tempo auf den Prellbock aufgefahren. An den Türen wartende Passagiere seien durch den Aufprall zu Boden geworfen worden. Bei drei Personen bestehe der Verdacht auf Knochenbrüche, sagte die Sprecherin. Die übrigen Verletzten hätten zumeist Blutergüsse und Prellungen erlitten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%