22 % unter dem Jahreshoch
Lufthansa-Aktie weitet Verluste aus

rtr FRANKFURT. Die Aktien der Lufthansa sind am Mittwoch in einem schwachen Gesamtmarkt stärker in die Verlustzone gerutscht, nachdem die Airline mitgeteilt hatte, die Tarifverhandlungen mit der Pilotenvereinigung Cockpit seien ergebnislos abgebrochen worden.

Das Lufthansa-Papier hatte über weite Strecken mit einem Abschlag von rund einem Prozent notiert und fiel nach Bekanntgabe des Abbruchs bis auf 21,30 ?, was einem Minus von 2,5 % entspricht. Der Dax verbuchte zur selben Zeit einen Abschlag von rund einem Prozent. "Die Piloten hatten angekündigt, in einem solchen Fall morgen wieder zu streiken und das ist alles andere als gut für die Aktie", sagte ein Frankfurter Händler.

Das Lufthansa-Papier notiert derzeit rund 22 % unter seinem Anfang Januar markierten Jahreshoch bei 27,50 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%