25,2 Millionen Euro Verlust vor Steuern: Internet-Konkurrenz macht Telegate zu schaffen

25,2 Millionen Euro Verlust vor Steuern
Internet-Konkurrenz macht Telegate zu schaffen

Dem Telefon-Auskunftsanbieter Telegate hat die kostenlose Konkurrenz im Internet im abgelaufenen Geschäftsjahr zu schaffen gemacht. Dennoch sei der Verlust 2002 verringert worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Reuters MÜNCHEN. Den Gesamtverlust vor Steuern nannte das Unternehmen aus Martinsried bei München mit 25,2 (Vorjahr 37,6) Millionen Euro. Darin seien Firmenwert-Abschreibungen von 21,5 Millionen Euro enthalten, ohne die der Verlust auf 3,8 (29,5) Millionen Euro gesunken wäre. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Anlagen und Firmenwerte sei sogar ein Gewinn von 9,4 (Vorjahresverlust 17,8) Millionen Euro entstanden.

Der Gruppenumsatz sei wegen der im Internet kostenlos angebotenen Auskunftsdienste von Konkurrenten und wegen des Umbaus der US-Aktivitäten um elf Prozent auf 115,6 Millionen Euro gesunken. Die Zahl der Anrufe sei auf 119 (150) Millionen zurück gegangen. Der freie Cash-Flow sei im Schlussquartal 2002 wieder positiv gewesen und solle es auch im Gesamtjahr 2003 bleiben, teilte Telegate weiter mit.

Nach starkem Wachstum als Konkurrent der Telekom-Auskunft hatte Telegate 2001 einen Sparkurs eingeleitet, um seine Ertragslage zu verbessern. Im laufenden Jahr will das Unternehmen nach früheren Angaben mit seinen neuen Marktauftritten in Österreich, Spanien und Großbritannien wachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%