250 Gebäude zerstört
Notstand wegen Waldbrand in Arizona

Ein schnell um sich greifendes Feuer in einer Gebirgsregion im US-Staat Arizona hat rund 250 Gebäude zerstört.

HB/dpa PHOENIX. Nach US-Medienberichten vom Donnerstag (Ortszeit) hätte sich der bereits am Dienstag ausgebrochene Waldbrand durch heftige Winde so schnell ausgeweitet, dass sich die Einsatzteams der Feuerwehr in Sicherheit bringen mussten.

Die Gouverneurin von Arizona rief den Notstand aus und forderte mehr Hilfskräfte an. Die kleine Ortschaft Summerhaven war zuvor evakuiert worden. Nach Angaben der Feuerwehr wurde die Hälfte der Gebäude, meist Ferienhäuser, zerstört. Seit Ausbruch des Feuers, vermutlich durch einen Blitzschlag, brannten über 400 Hektar Land ab.

Trockene Hitze und ausgedörrtes Unterholz haben die Brandgefahr in weiten Teilen Arizonas verschärft. An sieben Orten sind größere Brände ausgebrochen. Vor einem Jahr gingen bei einer der schwersten Waldbrandkatastrophen in Arizona knapp 500 Gebäude und 185 000 Hektar Land in Flammen auf. Über 30 000 Menschen wurden damals in Sicherheit gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%