26 Jahre lang im Vorstand der Landesbank
Chef der Landesbank Baden-Württemberg verlässt Vorstand

dpa-afx STUTTGART . Der Vorstandsvorsitzende der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Werner Schmidt, scheidet aus dem Leitungsgremium des Kreditinstituts zum 1.1.2001 aus. Das teilten Ministerpräsident Erwin Teufel (CDU) und der Vorsitzende des LBBW - Verwaltungsrates, Heinrich Haasis, als Vertreter der Gewährträger der Bank am Freitag in Stuttgart mit. Schmidt verlasse den Vorstand freiwillig und werde ab kommenden Jahr als selbstständiger Unternehmer tätig werden, hieß es. "Werner Schmidt ist ein exzellenter Banker", sagte Teufel. "Er hat die Bündelung der öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute zu einer starken Landesbank mitgestaltet."

Schmidt war 26 Jahre lang im Vorstand der Landesbank und ihrer Vorgängerinstitute tätig. Vor zwei Jahren führte er die Fusion der SüdwestLB mit der Landesgirokasse und einem Teil der L-Bank durch. In der Vereinbarung über den Zusammenschluss war festgelegt, dass der jetzige Vorstandschef der Landeskreditbank Baden-Württemberg - Förderbank (L-Bank), Hans-Dietmar Sauer, Anfang nächsten Jahres den Vorsitz im LBBW-Vorstand übernimmt und Schmidt danach ins zweite Glied des Leitungsgremiums rückt. "Wir stellen das Rotationsmodell deshalb nicht in Frage", kommentierte ein Sprecher des Staatsministerium die Entscheidung Schmidts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%