28 Geschäfts- und Bürogebäude
Swisscom sieht 500 Mio Gewinn aus Immobilien-Verkauf

Die Swisscom vekauft 28 Geschäfts- und Bürogebäude in Stadtzentren und städtischen Agglomerationen der Schweiz an ein Konsortium unter der Führung der Credit Suisse Asset Management (CSMA) zu einem Preis von 1,272 Mrd. sfr.

Reuters BERN. Über den Verkauf weiterer 162 Immobilien verhandelt Swisscom mit einem nicht genannten Partner, wie das Schweizer Telekommunikations-Unternehmen am Freitag mitteilte. Sollten diese Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden, erwartet Swisscom aus beiden Transaktionen einen Gewinn nach Steuern von rund 500 Mill. sfr, wie es weiter hieß.

Swisscom erwartete, dass die Eigentumsübertragung der Gebäude und Grundstücke im April 2001 erfolgen wird. Den Verkauf begründet Swisscom mit der Fokussierung auf die Kernaktivitäten der Telekommunikation. Der Verkaufserlös soll nach weiteren Angaben für den Aufbau des UMTS-Netzes in der Schweiz, für Investitionen in die Festnetz-Breitbandtechnologie und die Expansion im E-Commerce verwendet werden. Swisscom beabsichtigt, zwei Drittel der Mietfläche der veräusserten Immobilien mit Mitdauer von einem bis 20 Jahren zu mieten.

Das von der CSMA geführte Konsortium umfasst die Swiss Prime Site, die mit 706 Mill. sfr den grössten Anteil übernimmt, und die Winterthur Leben, die einen Anteil von 214 Mill. sfr erwirbt. Zwei CS-Immobilienfonds beteiligen sich mit 256 Mill. sfr. Die CS Group-Pensionskasse steuere 96 Mill. sfr zum Kaufpreis bei.

Die Immobiliengesellschaften Swiss Prime Site und Feldschlösschen-Hürlimann gaben Ende Februar bekannt, zur grössten Immobiliengesellschaft der Schweiz fusionieren zu wollen.



Die Zürcher Kantonalbank erwartet in ihrer "Daily Market Opinion" vom Freitag einen geringen Einfluss der Immobilientransaktion auf den Gewinn der Swisscom. Der Verkauf dürfte sich aufgrund von höheren Mietaufwendungen in einem tieferen Betriebsgewinn niederschlagen. Das Finanzergebnis dürfte sich dagegen verbessern.

An der etwas festeren Schweizer Börse gewannen Swisscom bis um zwölf Uhr 2,95 % auf 401 sfr, während Swiss Prime Site 0,76 % auf 260 sfr nachgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%