29 Verletzte
Reisebus auf Kaffeefahrt verünglückt

Ein mit 63 Menschen besetzte Doppeldeckerbus kam nach Angaben der Polizei von der Fahrbahn ab und kippte um.

dpa BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Viele Teilnehmer der Reisegruppe aus dem Ruhrgebiet erlitten Knochenbrüche. Die Gruppe war auf der Rückfahrt von einer Kaffeefahrt, als dem Fahrer schlecht wurde und er die Kontrolle über den Bus verlor, wie die Polizei mitteilte.

Die Nichtverletzten unter den Fahrgästen, die zum größten Teil zwischen 65 und 80 Jahre alt waren, wurden in Bad Neuenahr-Ahrweiler zunächst im Feuerwehrhaus von Helfern betreut und am Mittwochmorgen von einem Ersatzbus in den Raum Hattingen und Bochum gebracht.

Die Heimfahrt von dem Ausflug nach Koblenz und an die Mosel hatte bereits vor dem Unfall unter einem schlechten Stern gestanden: Stundenlang mussten die Senioren in dem Bus ausharren, weil das Fahrzeug einer Firma aus Stuhr (Niedersachsen) eine Motorpanne hatte.

Der Bus war auf der Bundesstraße 411 bei Dieblich am Dienstag um 17.00 Uhr liegen geblieben. Während der Busfahrer versuchte, die Panne selbst zu beheben, wurde einigen Rentnern offenbar schlecht. Einer der Senioren meldete sich gegen 22.30 Uhr aus dem Bus über Notruf bei der Polizei in Koblenz und berichtete von Atemnot und Kreislaufbeschwerden der immer noch im Bus sitzenden Rentner. Mehrere von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem gegen 2.30 Uhr am Mittwoch der Bus wieder flott gemacht worden war, machte sich ein Ersatzfahrer auf die Weiterreise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%