3:1-Erfolg bei Verfolger Bayern München
Werder Bremen ist Deutscher Meister

Der SV Werder Bremen hat sich mit einem 1:3-Sieg bei Bayern München vorzeitig den vierten Meistertitel in der Fußball-Bundesliga gesichert. Eintracht Frankfurt steht zwei Spieltage vor Saisonende vor dem Abstieg.

HB BERLIN. Der SV Werder Bremen ist zum vierten Mal nach 1965, 1988 und 1993 Deutscher Meister der Fußball-Bundesliga. Am 32. Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf beim einzigen Verfolger Bayern München mit 3:1 und kann in den verbleibenden zwei Spieltagen mit neun Punkten Vorsprung nicht mehr vom Rekordmeister verdrängt werden.

Glück hatten die entthronten Bayern, dass der VfB Stuttgart durch die Niederlage beim Hamburger SV den Rückstand auf den zweiten Rang nicht verkürzen konnte. Dafür nutzte Bayer Leverkusen die Schwäche der Konkurrenten im Kampf um einen Platz in der Champions League. Nach dem 2:0-Sieg im rheinischen Derby gegen Absteiger 1. FC Köln weist das Team von Trainer Klaus Augenthaler nur noch zwei Punkte Rückstand auf den VfB auf.

Einen herben Dämpfer im Kampf um einen Platz im Uefa Cup musste Borussia Dortmund hinnehmen. Die Westfalen unterlagen bei Hertha BSC mit. Während Hertha sich mit dem achten Saisonerfolg etwas von der Abstiegszone entfernte, steht Aufsteiger Eintracht Frankfurt nach der 0:2-Niederlage bei Hannover 96 vor dem Abstieg.

FC Bayern München - Werder Bremen 1:3 (0:3)

Oliver Kahn hat Werder Bremen den Weg zur vierten Meisterschaft geebnet. Mit einem haarsträubenden Fehler eröffnete der Nationalmannschaftstorhüter dem Bremer Stürmer Ivan Klasnic die Möglichkeit zum 1:0, die sich der kroatische Nationalmannschaftsstürmer nicht entgehen ließ (19.).

Nur sieben Minuten später vollendete Johann Micoud nach einer Vorlage von Fabian Ernst zum 2:0. Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel sorgte dann Ailton mit seinem 27. Saisontor für die Vorentscheidung. Das 3:0 bedeutete den höchsten Halbzeitrückstand der Bayern im heimischen Stadion seit 1967.

Selbst das 1:3 durch Roy Makkay nach 55 Minuten sorgte nicht mehr für den nötigen Ruck des Titelverteidigers, das Spiel noch zu wenden.

Seite 1:

Werder Bremen ist Deutscher Meister

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%