3,2 Mill. Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen
Plenum hebt Planzahlen für das Gesamtjahr an

Reuters WIESBADEN. Wegen der jüngsten Akquisitionen und des erfreulich verlaufenden ersten Halbjahrs hat die Plenum AG ihre Planzahlen für das Gesamtjahr angehoben. Beim Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) werde im Gesamtjahr nun mit 3,2 Mill. Euro statt der ursprünglich prognostizierten 1,4 Mill. Euro gerechnet, teilte der Anbieter von Informationstechnologie-Lösungen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die Umsatzprognose sei auf 43,3 Mill. Euro von bislang 36,8 Mill. Euro angehoben worden. Die noch für dieses Geschäftsjahr geplanten Zukäufe seien in den neuen Planzahlen noch nicht enthalten.

Plenum begründete die Plananpassung mit dem positiven Ergebnisbeitrag der kürzlich übernommenen Unternehmen IBL GmbH und DOM GmbH in Höhe von 0,7 Mill. Euro. Ferner hätten die einzelnen Unternehmensbereiche im ersten Halbjahr 1,1 Mill. Euro mehr erwirtschaftet, als vorgesehen.

Die ersten sechs Monate des laufenden Geschäfstjahres waren früheren Angaben von Plenum zufolge das erfolgreichste Halbjahr der Firmengeschichte. Trotz hoher Aufwendungen für die Forschung und Entwicklung sei mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 1,8 Mill. DM nach 2,5 Mill. im gesamten Vorjahr der Planwert um 400 000 Dm übertroffen worden. Der Umsatz habe auf 19,1 Mill. Euro von 11,3 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%