3,4 Millionen Japanern fehlt eine Arbeitsstelle
Arbeitslosenquote in Japan liegt bei 4,9 Prozent

vwd TOKIO. Die japanische Arbeitslosenquote ist im Mai 2001 saisonbereinigt auf 4,9 % gestiegen, nachdem sie im April noch 4,8 % betragen hatte. Analysten hatten die Quote im Durchschnitt ihrer Prognosen in genau dieser Höhe erwartet. Wie das Ministerium für öffentliche Verwaltung am Freitag weiter mitteilte, belief sich die Gesamtzahl der arbeitslosen Personen in Japan damit auf 3,48 (April: 3,46) Millionen. Die Gesamtzahl der Erwerbstätigen betrug 64,73 (April: 64,27) Millionen, dies waren 300 000 Personen weniger als im Mai 2000.

Der Anstieg der Arbeitslosenquote auf das bereits im Januar erreichte Rekordhoch gibt nach Ansicht von Beobachtern Anlass zur Sorge, da mit der erhöhten Erwerbslosigkeit auch die ohnehin schwache Inlandsnachfrage weiter gedämpft werde. Letztere sei zudem von den schwachen Exporten sowie dem Rückgang der Industrieproduktion belastet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%