3. Etappe von Waterloo nach Wasquehal
Die Etappe des Kopfsteinpflasters

Am dritten Tour-Tag steht für die Fahrer erstmals eine Besonderheit auf dem Programm: Es geht über unebenes Gelände durch die " Hölle des Nordens".

WATERLOO. Die 91. Tour de France verlässt am Dienstag Belgien und erreicht Frankreich. Es geht über 210 km von Waterloo bis Wasquehal mit Teilen der Kopfsteinpflaster-Passagen von den klassischen Frühjahrsrennen Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix. Startort des zweitlängsten Abschnitts 2004 ist erstmals in der Tour-Geschichte Waterloo. Hier, 16 km vor den Toren von Brüssel, erlitt Napoleon am 18. Juni 1815 die vernichtende Niederlage gegen Preussen und Engländer.

Die zweite Bergwertung des Tages (3. Kategorie) ist den Klassiker-Spezialisten wohlbekannt: die gefürchtete Mauer von Geraardsbergen gehört zum festen Programm der Flandern-Rundfahrt. Das Tagesfinale findet auf den `Paves´ statt, den gefährlichen Kopfsteinpflastern der `Hölle des Nordens´ in der Region um Roubaix. Nach drei Zwischensprintwertungen endet zum fünften Mal eine Etappe der Tour in Wasquehal bei Lille. Dort hatte zuletzt 1996 Italiens Sprintstar Mario Cipollini gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%